Kollege_H

Kollege_H

-46p

14 comments posted · 0 followers · following 2

7 years ago @ Hooniverse - Hooniverse Asks- What'... · 0 replies · +1 points

Sadly it's no error... long story short:
The situation in which I accumulated these negative points was comparable to a lover of Detroit muscle cars arguing with a pool of avid ricer-fans ;)

But I don't mind - at least I stand out from the crowd.

7 years ago @ Hooniverse - Hooniverse Asks- What'... · 2 replies · +3 points

That's new to me - for at least my 2011 BMW requires just the push of a button on the control stalk. Which is annoying because after you parked your car (and foolishly turned the engine off) you have to restart the car and wait for at least 5 mins until the program gives you the oil level... checking it while driving is possibly fine... I still miss a simple dipstick :(

12 years ago @ webMoritz.de - Interview: Die Urabsti... · 1 reply · -3 points

"Reicht euch denn nicht, dass die VERDAMMTE UNTERSCHRIFT von HERMANN GÖRING auf der Namensgebungsurkunde unserer Uni prangt?"
Das ist doch vollkommen unerheblich.
In meinem Heimatdorf wurde eine komplette Siedlung durch die Nazis hochgezogen, macht das die Gebäude bzw. deren heutige Nutzung jetzt auch moralisch verwerflich?
Meidest du Autobahnen? Hast du Probleme mit Schornsteinfegern? Überall da hatten die Nazis auch die Finger im Spiel bzw. werden noch heute Nazigesetze angewandt...

12 years ago @ webMoritz.de - Interview: Die Urabsti... · 8 replies · -7 points

"und es soll schön alles so bleiben, wies seit 1933 gewesen ist."
Das kann ich einem großen Teil der Greifswalder überhaupt nicht verdenken. Nicht jede Tradition ist schlecht auch wenn sie durch zweifelhafte Persönlichkeiten eingeführt wurde. Hier kommen wieder die '68er Ideen durch... "unter den Talaren Muff von 1000 Jahren" etc.

"[...] und anderen gestellt worden ist."
Ja Patrioten, Freiheitskämpfern, rechten und linken Politikern durch fast die komplette nachfolgende Geschichte. Für jeden Nazi und Rassisten den du ansprichst findet man genauso eine aus heutiger Sicht "politisch korrekte" Persönlichkeit, da gehe ich jede Wette ein.

Gruß

12 years ago @ webMoritz.de - Gastbeitrag: Zu den ... · 3 replies · -5 points

„Es fehlt nicht an solchen, die da sagen; Das Land (Frankreich) hat den ewigen Frieden verwirkt. Es hat durch ewigen Friedensbruch und Treubruch [...] alles Recht verwehrt. Ja, man fordert, daß sie so zerrissen werden - wie sie uns zerrissen haben. Man for­dert, dass die Franzosen tausendfältig verdient haben, hart’ gezüchtigt zu werden, dass es auch für die Ruhe unseres Erdteils und Vaterlandes notwendig sei, dass man sie schwäche und einschränke. – Wir aber wollen nichts Unmenschliches und Hinterlistiges weder bil­ligen noch raten gegen die Franzosen, wie unmensch­lich und hinterlistig sie unsere Macht und unser Glück auch zu bestricken und zu zerstören gesucht haben. Nehmen wir also das Unsrige und lassen die Fran­zosen gewähren und sich für frei oder knechtisch, königlich oder kaiserlich machen, wie sie bestehen können. Wahrlich, wir haben ein jeglicher genug mit dem eigenen Elend und der eigenen Verwirrung zu tun. Und es ziemte uns wohl schlecht, anderen Glück und Freiheit, wenn sie sie haben können, ab­schneiden zu wollen, da wir sie selbst noch suchen. Denn jedes Unrecht, auch gegen die schlimmsten Feinde, ist zugleich eine schlimme Dummheit. Das schreiendste Unrecht aber ist es, wenn man bei an­deren fremden Völkern einen unrechtlichen und un­sittlichen Zustand verlängern. . . oder mit absicht­licher Bosheit bereiten will"
Ernst Moritz Arndt: Der Wächter Band 1Heft 1 S.164/165 (1815)

12 years ago @ webMoritz.de - Arndt in der Evangelis... · 1 reply · -2 points

Der Abend war meiner Meinung nach ganz in Ordnung. Er hätte gerne 1h kürzer ausfallen können aber was soll man machen. Ich werde mal vor allem das was ich als negativ empfand darstellen:
- Dr. Garbe hat mMn ein wenig zu lang erzählt (hätte man auch in 45min darstellen können)
- teilweise Verkürzung von Zitaten durch UoA
+ Unterbrechungen des UoA-Vortrages durch Dr. Garbe waren mMn gerechtfertigt, hätte man jedoch besser im Anschluss richtig stellen können als zu unterbrechen
- gegen Ende der Debatte mangelnde Diskussionskultur
+ sehr negativ fielen mir einige (insbesonders) Arndtgegner auf (auch wenn einem Argumente (z.B. von Herrn Wächter) gegen den Strich gehen (oder unpassend sind) so sollte man die Leute erstmal ausreden lassen...)
- das Aufgreifen des Elefantenbildes durch Jan Steyer wirkte auf mich wenig überzeugend, hätte sich lieber ein anderes Gleichnis einfallen lassen sollen, wobei die Grundintention klar war

Argumentativ haben mich Dr. Garbe sowie die Beiträge der beiden Arndt AG Mitglieder stärker überzeugt. Ich fand den Blickwinkel von UoA (wie so oft) etwas kurzsichtig.

Gruß

12 years ago @ webMoritz.de - Druckfrisch eingetroff... · 0 replies · -2 points

"In 1945 wird der Name abgelegt aufgrund der grundsätzlichen Richtlinien der Alliierten zur Entfernung nationalsozialistischer und militaristischer Erscheinungen. Dementsprechend auch die Einleitung des Textes mit der Jahreszahl 1945, wo der Name EMAU erstmalig abgelegt wird -[...]"
Bitte einen Quellenbeleg für die Entscheidung über die Ablegung des Namens, in der Zeitschrift findet man dazu ja leider keinen Verweis.
Nach meinen Informationen wurde nach 1945 der Name lediglich nicht verwendet, jedoch nicht abgelegt, was mMn schon einen Unterschied darstellt.

Gruß

12 years ago @ webMoritz.de - Druckfrisch eingetroff... · 0 replies · -1 points

Ich bin mit dem Heft zufrieden, meiner Auffassung nach hätte UoA auf die "Flüche und Hassbotschaften" verzichten können, diese Seite halte ich für wenig konstruktiv. Des weiteren sind einige der "populären Irrtümer" selbst Irrtümer: Die Umbennenung würde viel Geld kosten, man kann einen Namen nicht ausschleichen, wenn dann muss es sofort passieren, alles andere wäre inkonsequent.
Die Arndt AG versucht E.M. Arndt für sich selbst sprechen zu lassen was mMn auch gut gelungen ist. Es wird hier versucht ein differenziertes Bild von Arndt zu zeichnen. Vielleicht hätte man ein wenig mehr Fließtext einbinden können, oder auf das Gedicht verzichten können.
Alles in allem kann ich jedem Leser nur empfehlen sich selbst ein Bild zu machen und BEIDE Teile der Zeitung aufmerksam zu lesen und BEIDE Teile zu hinterfragen. Anhand der Quellenangaben hat man ja die Möglichkeit sich weitergehend zu belesen.

Gruß

12 years ago @ webMoritz.de - Druckfrisch eingetroff... · 0 replies · +1 points

Ich akzeptiere natürlich deine Meinung und möchte mich für die Unterstellung des Lehrbuchwissens entschuldigen. Vielleicht bin ich bei diesem Thema zu sensibel, wobei ich mich deiner Meinung bezüglich der Neutralität des Begriffs nicht anschließen kann. Ich möchte diesen Offtopicstrang jedoch nicht weiter ausführen.

Gerne werde ich weiter unten etwas beisteuern.

Gruß

12 years ago @ webMoritz.de - Druckfrisch eingetroff... · 3 replies · -3 points

Ich habe lange überlegt aber kann deinen Kommentar nicht unkommentiert stehen lassen. Dein Wissen über den "Bevölkerungstransfer" scheinst du nur aus Lehrbüchern zu haben. Wer wie ich Verwandte hat (bzw. hatte )denen dieses Schicksal zuteil wurde der weiß das es eine Vertreibung war. Daran ist nichts schön zu reden.
Bevölkerungstransfer ist ein Euphemismus und mMn vollkommen unpassend!

Das ist nicht revanchistisch gemeint, es ist schrecklich was wir als Deutsche taten und teilweise genauso schrecklich was uns nach dem Krieg wiederfuhr. Gegen solches Tun sprach sich übrigens Arndt direkt aus.

Gruß